Zwei Turniere in zwei Wochen

Update 04.06.2017

Turnier des TuS Schildgen in Bergisch-Gladbach

Nachdem das Turnier letztes Jahr leider ausgefallen ist, fand dieses Jahr, am 25.03.2017, endlich wieder das Turnier in Bergisch-Gladbach, organisiert von TuS Schildgen, statt.

So machten wir uns gegen 5:30 Uhr auf den Weg von Ulm nach Bergisch-Gladbach, damit wir rechtzeitig zu unserem ersten Spiel gegen den Schweriner KC dort eintrafen. Das erste Spiel gewannen wir 1:3. Was uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war war, dass dieser Sieg ein sehr wichtiger sein wird.
Leider verloren wir die nächsten zwei Gruppenspiele gegen TuS Quettingen (1:3) und SG Ensen/Pegasus (1:3). Aber durch unseren ersten Sieg im ersten Spiel konnten wir, dank besserem Korfverhältnis, den zweiten Platz in unserer Gruppe einnehmen.
So kam es im Halbfinale zum Derby zwischen dem KGB München und uns. Doch an diesem Tag hatten die Münchner einfach ein Quäntchen mehr Glück und gewannen das Spiel mit 4:0.
Im kleinen Finale mussten wir uns dann dem TuS Quettingen ein zweites Mal geschlagen geben, so dass wir den vierten Platz auf dem Turnier einnahmen.

Nach dem Turnier wurde wieder gefeiert. Dieses Mal in einem brasilianisch-portugisischen Restaurant in Schildgen. Hier gab es gutes Essen, nette Unterhaltung und jede Menge Spaß.

Die Nacht verbrachten wir auf einem schönen Bauernhof, so dass wir erholt am nächsten Tag uns nach einem guten Frühstuck auf den nach Hause weg machen konnten.

Studentenkorfballturnier des ESKV Attila in Eindhoven

Das Wochenende 07.-09. April 2017 stand im Zeichen des Studentenkorfballturniers in Eindhoven.
Am Freitag fuhren wir mit zwei vollgepackten Autos nach Eindhoven und trafen dort gegen 17.00 Uhr am Sportzentrum ein.
Auch in diesem Jahr wurde der Freitagabend genutzt, eine Keipentour durch Eindhoven zu machen. Doch davor stärkten wir uns mit unseren Freunden der Uni Bonn.

Für den/die ein oder andere/n ging das Pub Crawl etwas länger, aber am Samstagmorgen waren alle fit und bereit für das erste Spiel des Turniers.

Reading : Ulm          1 : 6
Ulm : Erasumus       0 : 6
Ulm : Old Huns        1 : 5
Manchester : Ulm    2 : 3
Nottingham : Ulm     4 : 2

Der Samstag war spielerisch durchwachsen. Manche Spiele mussten wir klar an unsere Gegner abgeben, aber bei anderen konnten wir zeigen, dass auch wir Korfball spielen können 😉
Als Freizeitbeschäftigung gab es dieses Jahr BowHunt. Eine Art Paintball mit Pfeil und Bogen, was wirklich riesigen Spaß gemacht hat.

Bevor wir unsere Kostüme für die Motto-Party am Samstagabend kreierten, gab es Abendessen. Dieses Jahr fand das Abendessen im Sportzentrum statt und wir konnten im Freien bei Sonne unser Essen genießen.
Nach dem Essen ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und designten unsere Kostüme für den Abend. Das Motto der Party lautete: „You can either be a saint or a sinner, if you go all-in you will be a winner!“.
Die Party war dieses Jahr in einer neuen Location in der Stadtmitte und ging bis weit in die Nacht hinein 🙂

Am Sonntagmorgen stärkten wir uns erst einmal beim Früstück und konnten dann noch 3 weitere Spiele an diesem Tag bestreiten.

Nitra : Ulm                   5 : 3
Ulm : Lancaster          0 : 3
Ulm : Nottingham(2)    3 : 2

So konnten wir das Turnier mit einem Sieg beenden und sind auf Platz 23 gelandet (von 36 Teams).
Am Sonntag haben sich einige von uns am Hindernisparkour ausgetobt :).

Nach dem Turnier traten wir die Heimreise an und erreichten Ulm nach mehreren Staus gegen 23.00 Uhr.

Fazit

Beide Turniere waren wieder super organisiert und haben sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr.
Wie jedes Mal haben wir auch wieder viele alte Bekannte getroffen, hier möchte ich vorallem den KGB München und die Uni Bonn nennen. Es ist immer wieder eine Freude mit/gegen euch zu spielen.

Ein Gedanke zu “Zwei Turniere in zwei Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.