Attila Turnier in Eindhoven 2018

Endlich war es wieder soweit, vom 06. bis 08. April 2018 fuhren wir zum Attila-Turnier nach Eindhoven. Leider konnten aus Ulm nur drei Spieler teilnhemen, sodass uns die lieben Kollegen/innen von der if Köln unterstützten. Vielen lieben Dank dafür und es hat richtig viel Spaß mit euch gemacht.

Am Freitagabend fand wie immer der traditionelle Pub-Crawl statt, an dem alle Korfballer in der Stratumseind einfallen.

Am Samstag fing dann das eigentliche Turnier an. Dieses Jahr wurde der Turniermodus umgestellt und dadurch hatten wir 4 Spiele an diesem Tag, aber leider nur Nachmittags.

  1. Exeter – Ulm                 5:0
  2. Birmingham – Ulm        1:3
  3. Ulm – Amsterdam         1:3
  4. Leeds – Ulm                  1:4

Außer Korfball durften wir uns dann auch noch im Quidditch spielen probieren und konnten uns hierbei gegen die Wolves einen klaren Sieg ergattern.

Nach dem Turniertag gingen wir zum Essen, welches dieses Jahr bei sonnigem Wetter im Freien genossen werden konnte. Anschließend ging es noch zur Motto-Party in die Stadt.

Am Sonntag liefen unsere zwei letzten Spiele leider nicht so gut, aber das tat unserer Stimmung keinen Abbruch.

  1. Skunk – Ulm          6:4
  2. Ulm – London        0:8

Das Wochenende ging wieder einmal viel zu schnell vorbei, so dass wir am Sonntag uns von Eindhoven wieder verabschieden mussten. Natürlich freuen wir uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr.

Vielen Dank nochmal an if Köln für die tatkräftige Unterstützung, ebenso an die Uni Bonn für die immer wieder unterhaltsamen Stunden die wir auf Turnieren zusammen verbringen.

 

10. Bergisches Hobby-Turnier 2018

Auch in diesem Jahr waren wir wieder bei unseren Freunden vom TuS Schildgen zum Hobbyturnier eingeladen. Natürlich überlegten wir nicht lange und stellten ein Team.

Ein Teil unserer Mannschaft machte sich schon am Freitag auf den Weg und legte ein Zwischenstopp bei Beate ein. Vielen Dank für die tolle Übernachtung und Verpflegung.

Also traf sich unser Team am Samstag vor dem ersten Spiel in Bergisch-Gladbach. Das erste Spiel gegen die Uni Bonn haben wir leider mit 1:3 verloren. Doch das zweite Spiel gegen das Team aus Bielefeld war ausgeglichener und ging mit 4:3 an Bielefeld. Auch Spiel 3 war sehr eng und hart umkämpft, so dass wir wie im Vorjahr das Spiel gegen den Schweriner KC für uns entscheiden konnten (4:3). Das vierte Spiel gegen Quettingen hätten wir gewinnen müssen um in die Finalrunde zu kommen, aber leider mussten wir uns Quettingen mit 1:3 geschlagen geben.Nach dem Turnier gab es wieder eine Feier in dem brasilianischen Restaurant und dort konnten wir den Tag ausgiebig ausklingen lassen.

Vielen Dank an TuS Schildgen, Uni Bonn und KGB München für das auffüllen unserer Mannschaft.

Dritter (inoffizieller) Bayrisch-Baden-Württembergischer Korfball Pokal

Am 24.11.2017 machten wir uns auf den Weg nach München um uns unseren BBW Pokal wieder zurück zu holen.

Mit neun Spieler/innen traten wir gegen KGB München, die 11 Spieler/innen zur Verfügung hatten, an.
In der ersten Halbzeit dauerte es ein paar Minuten bis die ersten Körbe fielen, aber dann kamen sie Schlag auf Schlag, sodass die erste Halbzeit mit 2:5 für uns ausging.
Mit dieser guten Ausgangslange konnten wir in die zweite Halbzeit starten, konnten unsere Führung aber nicht ausbauen.
Das Spiel endete 7:10 für uns und wir konnten unseren Pokal wieder in Empfang und mit nach Ulm nehmen.

Nach dem Spiel ließen wir den Abend in einem italienischen Restaurant in München ausklingen.

Danke KGB München für den gelungenen Abend. Wir hoffen, dass wir das bald wiederholen können. Gerne auch in Ulm.

Video zum Spiel:

Zwei Turniere in zwei Wochen

Update 04.06.2017

Turnier des TuS Schildgen in Bergisch-Gladbach

Nachdem das Turnier letztes Jahr leider ausgefallen ist, fand dieses Jahr, am 25.03.2017, endlich wieder das Turnier in Bergisch-Gladbach, organisiert von TuS Schildgen, statt.

So machten wir uns gegen 5:30 Uhr auf den Weg von Ulm nach Bergisch-Gladbach, damit wir rechtzeitig zu unserem ersten Spiel gegen den Schweriner KC dort eintrafen. Das erste Spiel gewannen wir 1:3. Was uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war war, dass dieser Sieg ein sehr wichtiger sein wird.
Leider verloren wir die nächsten zwei Gruppenspiele gegen TuS Quettingen (1:3) und SG Ensen/Pegasus (1:3). Aber durch unseren ersten Sieg im ersten Spiel konnten wir, dank besserem Korfverhältnis, den zweiten Platz in unserer Gruppe einnehmen.
So kam es im Halbfinale zum Derby zwischen dem KGB München und uns. Doch an diesem Tag hatten die Münchner einfach ein Quäntchen mehr Glück und gewannen das Spiel mit 4:0.
Im kleinen Finale mussten wir uns dann dem TuS Quettingen ein zweites Mal geschlagen geben, so dass wir den vierten Platz auf dem Turnier einnahmen.

Nach dem Turnier wurde wieder gefeiert. Dieses Mal in einem brasilianisch-portugisischen Restaurant in Schildgen. Hier gab es gutes Essen, nette Unterhaltung und jede Menge Spaß.

Die Nacht verbrachten wir auf einem schönen Bauernhof, so dass wir erholt am nächsten Tag uns nach einem guten Frühstuck auf den nach Hause weg machen konnten.

Studentenkorfballturnier des ESKV Attila in Eindhoven

Das Wochenende 07.-09. April 2017 stand im Zeichen des Studentenkorfballturniers in Eindhoven.
Am Freitag fuhren wir mit zwei vollgepackten Autos nach Eindhoven und trafen dort gegen 17.00 Uhr am Sportzentrum ein.
Auch in diesem Jahr wurde der Freitagabend genutzt, eine Keipentour durch Eindhoven zu machen. Doch davor stärkten wir uns mit unseren Freunden der Uni Bonn.

Für den/die ein oder andere/n ging das Pub Crawl etwas länger, aber am Samstagmorgen waren alle fit und bereit für das erste Spiel des Turniers.

Reading : Ulm          1 : 6
Ulm : Erasumus       0 : 6
Ulm : Old Huns        1 : 5
Manchester : Ulm    2 : 3
Nottingham : Ulm     4 : 2

Der Samstag war spielerisch durchwachsen. Manche Spiele mussten wir klar an unsere Gegner abgeben, aber bei anderen konnten wir zeigen, dass auch wir Korfball spielen können 😉
Als Freizeitbeschäftigung gab es dieses Jahr BowHunt. Eine Art Paintball mit Pfeil und Bogen, was wirklich riesigen Spaß gemacht hat.

Bevor wir unsere Kostüme für die Motto-Party am Samstagabend kreierten, gab es Abendessen. Dieses Jahr fand das Abendessen im Sportzentrum statt und wir konnten im Freien bei Sonne unser Essen genießen.
Nach dem Essen ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und designten unsere Kostüme für den Abend. Das Motto der Party lautete: „You can either be a saint or a sinner, if you go all-in you will be a winner!“.
Die Party war dieses Jahr in einer neuen Location in der Stadtmitte und ging bis weit in die Nacht hinein 🙂

Am Sonntagmorgen stärkten wir uns erst einmal beim Früstück und konnten dann noch 3 weitere Spiele an diesem Tag bestreiten.

Nitra : Ulm                   5 : 3
Ulm : Lancaster          0 : 3
Ulm : Nottingham(2)    3 : 2

So konnten wir das Turnier mit einem Sieg beenden und sind auf Platz 23 gelandet (von 36 Teams).
Am Sonntag haben sich einige von uns am Hindernisparkour ausgetobt :).

Nach dem Turnier traten wir die Heimreise an und erreichten Ulm nach mehreren Staus gegen 23.00 Uhr.

Fazit

Beide Turniere waren wieder super organisiert und haben sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr.
Wie jedes Mal haben wir auch wieder viele alte Bekannte getroffen, hier möchte ich vorallem den KGB München und die Uni Bonn nennen. Es ist immer wieder eine Freude mit/gegen euch zu spielen.

Yabadabadoo! Wir waren wieder in Eindhoven!!! (Update: Video)


Wie die Jahre zuvor fuhren wir auch dieses Jahr vom 15. April bis zum 17. April nach Eindhoven auf das internationale Studentenkorfballturnier. Dieses Jahr fuhren wir wieder mit zwei Autos und neun (ja genau 9!!) Leuten nach Eindhoven, sodass wir ein komplettes Team stellen konnten und sogar noch einen Mann zum wechseln hatte.

In Eindhoven angekommen sind wir als erstes in den Albert Hein um uns mit niederländischen Leckereien einzudecken. Am Abend fand ein Pub Crawl statt und wir feierten ausgiebig.

Das Turnier startete für uns am Samstag gleich mit dem ersten Spiel um 9:00 Uhr. Wie letztes Jahr nahmen wieder 42 Mannschaften am Turnier teil, sodass wir an unserem ersten Spieltag 5 Spiele à 14 Minuten bestritten:

  1. Ulm – Leeds 1           1 : 3
  2. Ulm – Sheffield          2 : 4
  3. Ulm – Attila 1             0 : 9
  4. Ulm – Essex 1          1 : 3
  5. Ulm – Erasmus         5 : 0

Leider haben wir dieses Jahr mit unserer Gruppe nicht soviel Glück gehabt wie die letzten Jahre und hatten viele erste Mannschaften in unserer Gruppe. Aber trotz der vier Niederlagen konnten wir in unserem letzten Spiel zeigen was wir drauf haben und die Partie klar für uns entscheiden.

Nach dem anstregenden Turniertag gab es im „de Bunker“ wieder leckeres Essen. Nach der Stärkung machten wir uns an die Arbeit und kreierten unsere Kostüme für die diesjährige Motto-Party „Long time ago… May the korf be with you“. Wir haben uns als Fred Feuerstein verkleidet und feierten so ein paar ausgelassene Stunden. Um Mitternacht gab es noch ein Highlight: Katrin`s Geburtstag.

Nach unserem ersten Turniertag durften wir am Sonntag zwei weitere Spiele bestreiten und stärkten uns davor noch mit selbstgebackenem Geburtstatgskuchen und Nussecken.

  1. Ulm – Bimingham 1                 2 : 4
  2. Ulm – Super best vrienden     4 : 2

Hier konnten wir eine ausgeglichene Bilanz ziehen und konnten uns so Platz 35 sichern. Auch wenn wir von der Platzierung her unsere letzten beiden Jahre nicht wieder bestätigen konnten, haben wir trotzdem gezeigt, dass auch im Süden Deutschlands Korfball gespielt wird. Unsere Korfschützenköniginnen dieses Jahr waren Natascha und Isi, die jeweils drei Treffer auf ihrem Konto verbuchen konnten. Nach einem anstregenden, aber sehr schönen Wochenende fuhren wir am Sonntag Nachmittag wieder zurück nach Ulm.

Wie jedes Jahr war das Turnier in Eindhoven super. Wir freuen uns schon heute wieder auf nächstes Jahr, wenn wir wieder andere Korfballer treffen können.